Bildungsscheck, Bildungsprämie und Beratung zur beruflichen Entwicklung

Nutzen Sie die staatliche Förderung von Bildungsscheck und Bildungsprämie für die berufliche Weiterbildung! Sie können 50 % der Kurskosten bis maximal 500 € erstattet bekommen.

Die VHS Ravensberg ist eine anerkannte Beratungsstelle für Bildungsprämie, Bildungsscheck und Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE-Beratung). Bei diesen Fördermaßnahmen beteiligt sich der Bund bzw. das Land an den Kosten für eine berufliche Weiterbildung. Die Förderinstrumente werden durch den europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert.

Bildungsprämie: Neue Regelung ab 1.Juli 2017: die Altersgrenze wurde aufgehoben und die Prämie kann nun jährlich beantragt werden. Einen Prämiengutschein erhalten Weiterbildungsinteressierte, die erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 EUR (bzw. 40.000 EUR bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Durch die Bildungsprämie wird Eigeninitiative belohnt: Wer in seine Weiterbildung investiert, wird dabei mit einem staatlichen Zuschuss bis zu 500 EUR unterstützt.

Bildungsscheck: Im individuellen Zugang richtet sich der Bildungsscheck an Beschäftigte aus Betrieben mit weniger als 250 Beschäftigten mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von max. 30.000 EUR (max. 60.000 EUR bei gemeinsamer Veranlagung) und besonders an folgende Personen: Zugewanderte bzw. Menschen mit Migrationshintergrund, Berufsrückkehrende, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, Un- oder Angelernte oder länger als vier Jahre nicht im Ausbildungsberuf tätig, Personen ab 50 Jahren, atypisch Beschäftigte; befristet Beschäftigte, Zeitarbeitnehmer/Innen, geringfügig Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte bis 20 Std/Woche.

Bitte zur Beratung mitbringen: Personalausweis, letzten Einkommenssteuerbescheid, aktuelle Gehaltsabrechnung, Unterlagen zur Fortbildung und 2 Alternativanbieter, die ebenfalls diese Fortbildung durchführen.

Die Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE) richtet sich an Personen in beruflichen Veränderungsprozessen, die in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten mit Zeitvertrag, Befristung oder Minijob, sowie Ältere und Un- und Angelernte. Darüber hinaus können Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen eine Erstberatung zur Anerkennung ihrer Berufsqualifikationen in Anspruch nehmen. Die kostenlose Beratung kann im Umfang von ein bis neun Stunden durchgeführt werden.

Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin: Tel. 05201/81090

Unsere Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 - 12:30 Uhr
Mo., Di. und Do. 14:00 - 16:00 Uhr


Beratung Deutsch/Integration:

Mo. 10.00 - 12.00 Uhr, Mi. 09.00 - 11.00 Uhr sowie Do. 14.00 - 16.00 Uhr
Volkshochschule -  Kiskerstraße 2, Erdgeschoss, Raum 15