Bildungsscheck, Bildungsprämie und Beratung zur beruflichen Entwicklung

Bildungsscheck

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt Sie bei Ihrer beruflichen Weiterbildung mit dem Bildungsscheck:
die anfallende Kursgebühren für Ihre beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen − für Teilnahme und Prüfung − werden bis zur Hälfte (maximal 500,- €) vom Land übernommen. Die finanziellen Mittel hierzu stellt der Europäische Sozialfonds zur Verfügung.

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  •     Sie sind berufstätig und arbeiten in einem Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeiter oder Sie sind Berufsrückkehrer/in und bereiten
        Ihren beruflichen Wiedereinstieg vor;

  •     es handelt sich um eine berufliche Weiterbildung, die Fachwissen und fachübergreifende Kompetenzen vermittelt, wie z.B. Sprachkenntnisse,
        EDV-Kenntnisse oder Lern- und Arbeitstechniken. Kurse, die der reinen Erholung dienen werden nicht gefördert.

  •     Die Kursgebühr beträgt mindestens 500 Euro

  •     Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen übersteigt nicht 30.000 EUR (und bei gemeinsam Veranlagten 60.000 EUR).


Voraussetzung für die Ausstellung des Bildungsschecks ist, dass Sie vorher eine qualifizierte Beratung in Anspruch genommen haben. Bringen Sie zu diesen Beratungsgespräch unbedingt Ihren Personalausweis und den letzten gültigen Einkommensteuerbescheid ( ggf. Selbstauskunft über ihre Einkommensverhältnisse) mit.
Die VHS Ravensberg ist eine anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsscheck. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin, für Fragen im Vorfeld stehen wir jederzeit gern telefonisch zur Verfügung, Tel: 05201/8109-0.


Wichtiger Hinweis: Bitte lassen Sie sich zuerst beraten, bevor Sie sich zu einer Weiterbildungsmaßnahme anmelden.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.weiterbildungsberatung.nrw
https://www.mais.nrw/bildungsscheck
http://www.gib.nrw.de/beratertool/

Bildungsprämie

Einen Prämiengutschein können Sie alle zwei Jahre erhalten, wenn Sie erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000,- Euro (oder 40.000,- Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Sie müssen mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig und mindestens 25 Jahre alt sein.
Auch Mütter und Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein bekommen.
Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500,- Euro. Die geplante Fortbildung darf nicht mehr als 1000 Euro kosten.


Um die Einkommensgrenzen prüfen zu können, bringen Sie zur Beratung bitte neben Ihrem Personalausweis unbedingt den letzten gültigen Einkommensteuerbescheid mit.


Die VHS Ravensberg ist eine anerkannte Beratungsstelle für den Prämiengutschein. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin. Sie erreichen uns unter 05201-8109-0.



Wichtiger Hinweis: Bitte lassen Sie sich zuerst beraten, bevor Sie sich zu einer Weiterbildungsmaßnahme anmelden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter

http://www.bildungspraemie.info/

Beratung zur Beruflichen Entwicklung

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW (MAIS) hat mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds das Förderangebot „Beratung zur beruflichen Entwicklung“ aufgelegt. Ziel der Beratung ist es, die Entscheidungskompetenz der Ratsuchenden im Hinblick auf ihre berufliche Entwicklung zu stärken, ihre berufliche Handlungskompetenz zu fördern, eine Bilanzierung der persönlichen Kompetenzen vorzunehmen sowie kurz- und langfristige Ziele für die berufliche Entwicklung zu finden.
Das Beratungsangebot richtet sich grundsätzlich an Personen in beruflichen Veränderungsprozessen. Angesprochen sind auch Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen, mit Zeitvertrag, Befristung oder Minijob sowie Ältere und Un- und Angelernte. Ebenfalls zum Adressatenkreis des Angebots zählen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können, oder Beschäftigte, die sich umorientieren und einen neuen Arbeitsplatz finden müssen, weil ihr jetziger Betrieb von Insolvenz bedroht ist. Darüber hinaus können Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen eine Erstberatung zur Anerkennung ihrer Berufsqualifikationen in Anspruch nehmen.
Die kostenlose Beratung kann im Umfang von ein bis neun Stunden durchgeführt werden.
Daina Lechthoff
Fachbereichsleitung
Beruf - Computer - Umwelt
Fremdsprachen
Junge VHS

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 - 12:30 Uhr
Mo., Di. und Do. 14:00 - 16:00 Uhr